Hettys Gedankenwelten – Sapere aude

Schwarze Romantik, Germanistische Mediävistik, Gothic

Die große Corona Lüge

Die große Corona Lüge ist seit März 2020 das allseits beherrschende Thema. Corona oder Covid19 ist eine bakterielle Atemwegserkrankung ausgelöst durch Viren. Diese Erkrankungen sind schon lange bekannt und suchen uns regelmäßig heim. Seit vielen Jahren erkranken Menschen regelmäßig an der bakteriellen Lungenentzündung, die in sehr schweren Fällen zum Tode führt. Die Impfung dafür nennt sich Pneumokokken-Impfung.

Betrachten wir doch einmal den lang bekannten Werdegang der ganzen Geschichte aus dem Ärzteblatt mit einem Verweis auf die medizinischen Maßnahmen, die getestet werden.

Corona ist also nicht neu und schon als der ganze Zirkus begann wusste man womit man es zu tun hat. Es war immer bekannt, dass es sich hierbei um eine Atemwegserkrankung handelt, die von Viren ausgelöst wird. Wie aus den Beiträgen zu erfahren ist, sind auch die Risikogruppen seit 2006 bekannt.

Was ist die Lüge an Corona?

Die am Herumtoben identifizierten Viren sind nicht neu. Der Schaden den sie anrichten können bekannt und in Worte zu fassen. Gegenmaßnahmen schon länger in der Erforschung und sogar anwendbare Mittel vorhanden. Bisher ist die Sterberate nicht höher wie in anderen Jahren zuvor. Alte Menschen sterben nun einmal. Menschen der bekannten Risikogruppen auch. Das alles hat nichts mit Corona zu tun. Bei Hitzewellen sterben Menschen, weil sie aus Unvernunft zu wenig trinken und ihren Kreislauf nicht regulieren. Bei großer Kälte sterben Menschen wie Obdachlose, weil sie kein Dach über dem Kopf haben. Dies trifft so auch auf alle anderen Länder zu.

In jedem Jahr häufen sich ab Herbst bis Frühjahr die Infektionskrankheiten, was nicht zu verhindern ist, da auch hier Unvernunft im Spiel ist. In Westeuropa starben jährlich bisher 3-4 Millionen Menschen auch vor Corona an Lungenentzündung. Die derzeitigen Sterbefallraten sind derzeit absolut normal. Wie jedes Jahr sind auch Influenza Viren unterwegs, die ebenfalls in vielen Fällen zum Tode führen. All diesem Wissen steht jedoch ein großes Unwissen gegenüber, denn obwohl bisher immer Impfstoffe gegen Pneumokokken Infektionen vorhanden waren, wurden sie kaum genutzt. Die Impfquoten lagen, regional verschieden, gerade einmal zwischen 19% und 40% der chronisch Kranken.

Verantwortungslosigkeit ruiniert die Wirtschaft.

All das was hier gegenwärtig abgeht ist völlig überzogen, wenn man die Realität dem Wissen um die Wahrheit gegenüber stellt. Bisher sind wir ohne Mundschutz durchs Leben gegangen und es ging uns gut. Wir sind gereist, haben gefeiert und unser Leben genossen. Kinder konnten zur Schule gehen, gingen sie nicht, holte sie die Polizei. Menschen hatten Arbeit und konnten halbwegs davon leben. Die verdreckten Billighotels in Europas Urlaubsländern hatten auch vor Corona Todesfälle zur Folge. Eine Bekannte hat sich in Griechenland genau diese bakterielle Lungenentzündung geholt und nur knapp überlebt. Andere Touristen kamen mit der Legionärskrankheit in Kontakt usw. Gut, es mag von daher wirklich durchaus berechtigt sein, einige Reisebeschränkungen einzuführen. Doch nicht wegen Corona sondern wegen Dreck und Unreinheit. Allerdings gibt es diese Art Beherbergungsstätten in Deutschland auch. Ich habe mir schon vor vielen Jahren das Schlafen in Hotels und Pensionen abgewöhnt, weil es mich einfach ekelt bei dem Gedanken an diese Missstände.

Verantwortungslos ist nicht nur die Politik. Für mich handeln Ärzte die ihre chronisch kranken Patienten nicht aufklären und versuchen für derlei Impfungen zu sensibilisieren ebenso verantwortungslos. Meine Hausärztin rechne ich dazu. Für sie ist der Mundschutz absolut wichtig. Betritt man den Behandlungsraum geht sie zehn Schritte zurück und betrachtet einen wie der Mungo die Schlange. Desinfektionsmittel gibt es nicht und über eine Impfung hat sie auch noch kein Wort verloren. Nicht ich muss den Arzt ansprechen. Zur Verantwortung des Arztes gehört, die Gesundheit zu erhalten und sich nicht wie ein zickiges Kind zu benehmen. Wer Arzt wird kennt sein Risiko.

Sämtliche Fallzahlen betrachte ich als Nonsens. Warum? Erst einmal werden generell alle Testungen als Fall gezählt. Dass unterschieden wird zwischen positiv und gar nichts, betrachte ich als Gerücht. Man testet, testet und testet. Doch es werden nicht nur Coronaviren identifiziert, es reagieren auch andere Viren positiv. Somit also Test positiv. Weiter entstehen durch die, meist verdreckten und durchsabberten, Masken andere Infektionen. Ärzte beklagen das Ansteigen der Häufigkeit von Herpes, Augeninfektionen wie Bindehautentzündungen, Grieskorn, Rosen. Rosalia blüht, Akne und anderes. Ärzte die derartige Folgeerkrankungen feststellen, sollten ihren Patienten ein Attest in die Hand geben um Schlimmeres zu verhindern.

Alle weiteren Maßnahmen der panischen Politik sind absolut ruinös für die Wirtschaft, doch man redet sich alles schön. Derzeit knapp 10 % gesunkenes Wirtschaftswachstum von 3.4 Milliarden Bruttoinlandsprodukt ist doch noch nicht tragisch, das kriegen wir schon hin. Gastronomie, Einzelhandel, Tourismus, Kultur – alles liegt am Boden und wird bis Jahresende wohl zu mehr als 50% eliminiert sein. Die kleinen Gewerbetreibenden und der Mittelstand werden dahingerafft, und damit ein Wesensmerkmal der kapitalistischen Marktwirtschaft zerstört. Die künstliche Intelligenz wird protegiert. Doch wie soll künstliche Intelligenz funktionieren, wenn es an der persönlichen Intelligenz in der Politik mangelt? Ein Mund-und Nasenschutz ist wichtiger als eine intakte Wirtschaft??

Ich schütze sie, warum schützen sie mich nicht?

Die Frage stellte mir dieser Tage ein absolut intelligenter Kunde bei ALDI, weil ich aus Prinzip keine dieser affigen Masken trage. Ich gehöre zur Risikogruppe der Asthmatiker. Trotz Inhalator werde ich mich schwer hüten so ein Ding aufzusetzen. Wovor wollte dieser Spaßvogel mich denn schützen? Vor Corona oder seiner mangelnden persönlichen Intelligenz? Ob der Mann nun diese alberne durchsabberte Maske trägt oder nicht, nun gut, bei seinem Geblaffe hätte er wahrscheinlich gespuckt wie ein Lama, vor Coronaviren kann er mich damit nicht schützen. Sind die Viren in der mich umgebenden Luft, oder auf Oberflächen im Supermarkt wo eh keiner wischt oder, oder, oder, dann ist es ein Disput zwischen meinem Immunsystem und den Viren. Da ich kein Corona habe, kann sich der Typ bei mir auch nicht anstecken. Er hat wohl auch keins, also …..Schützen kann sich nur jeder selber, aber nicht durch diesen Fetzen im Gesicht, der macht es nur schlimmer.

Der erste Schutz ist sein Hirn zu benutzen. Der Zweite, eine vernünftige Atemtechnik. Der Dritte, Pflege des Immunsystems und eine durchdachte Ernährung. Sein Immunsystem hält man derzeit mit Vitamin C und Vitamin B in Schach. Kein Industriefraß sondern selber kochen. Bei dieser ganzen industriellen Mast die sich die Menschen antun, nehmen sie so viel Schadstoffe für das Immunsystem auf, dass es keine Chance hat auch nur irgendetwas abzuwehren, begonnen bei Zucker. Die Art wie der Virus andockt hat starke Ähnlichkeit mit dem Verhalten von Krebszellen und die ernähren sich von Zucker. Wer sein Immunsystem Schach matt gesetzt hat, der ist für alles anfällig.

Ein weiterer guter Schutz wäre nachdenken und nicht wie die Kinder in Hameln hinter den Flötenspielern herzulaufen um alles hirnlos zu befolgen. Nichts von all diesen Maßnahmen ist Gesetz. Die Corona-Fallzahlen steigen nur, weil es die Menschen einfach nicht begreifen, dass sie ihr eigener Schlächter sind. Wenn man bei aller Reisewut einen Test machen lassen muss, dann spare man doch mal diese 140,00 € pro Person und lässt es einfach sein. Würden die Menschen logisch herangehen, würden sie erkennen, dass es nur diese Tests sind die die Fallzahlen machen. Es war doch gut zu beobachten. Werden die Bürger zu übermütig, werden wieder irgendwelche Dinge eingeführt die Tests bedingen. Nach jeder Ansprache von den Meinungspuschern Droste und Lauterbach rennen wieder irgendwelche von Angst zerfressene Menschen und lassen sich testen. Schon steigen die Zahlen.

Wie hieß es zu Zeiten der braunen Brut? Nur die dümmsten Kälber suchen sich ihren Schlachter selber.

 

 

Views All Time
Views All Time
9
Views Today
Views Today
1

Aufrufe: 1

Comments are closed.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen