Schwarze Romantik

Hettys dunkles Blog

Page: Gedanken gedacht

Gedanken kommen, Gedanken gehen. Man erlebt im Alltag Dinge die erfreuen, verärgern, erstaunen, verwundern, empören. Das Handyzeitalter bewirkt, dass man jeden auch noch so bekloppten Unsinn mit anhören muss. Ob am Bankschalter, im Supermarkt, in Bus oder Bahn wird man Ohrenzeuge manchen Schwachsinns. Da wird ins Handy gebrüllt, dass sich einem die Nackenhaare aufstellen. Oma Tulle erklärt dem Opa, wie er Kartoffeln kochen muss, weil sie etwas später kommt. Von alters her wird um eins gehappert. Was bitte interessiert mich, warum die Nacht mit Ali so himmlisch war? Ist doch schön. Jeder soll seine Liebesabenteuer haben, das tut dem Wohlbefinden gut. Allerdings interessiert mich das Intimleben anderer Menschen nun überhaupt nicht. Alles, was wir erleben, kommentieren unsere Gedanken. Ob es immer richtig ist, steht auf einem anderen Blatt.

Die Gedanken sind frei. Sie fliehen vorbei wie nächtliche Schatten. Ich nehme mir dann auch die Freiheit, meine Gedanken fliehen zu lassen zu den Beobachtungen des Lebens.

Gedanken gedacht:

Views All Time
Views All Time
274
Views Today
Views Today
1

Comments are closed.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen