Hettys blaues Café

Schwarzromantik und dunkles Leben

Buch von guter Speise-Mandelkäse

Das Buch von guter Speise empfiehlt diverse Desserts. Ein Dessert ist der Mandelkäse. Die Herstellung ist nicht viel anders als der bekannte Eierkäse, denn es ist im Grunde ein Eierkäse aus Mandelmilch und Wasser. Mandelmilch ist eine irreführende Bezeichnung, denn milchig ist nur die Farbe, in Wahrheit ist es Mandelwasser. Das Wasser kann wiederum gemischt werden mit Wein. So man nehme 2/3 Wasser und 1/3 Wein, wer es stärker möchte, 1/2 zu 1/2.

Um zu einem Käse zu kommen, muss als Grundmasse ein Eierkäse hergestellt werden, in den dann die Mandelmasse gegeben wird. Die Flüssigkeiten werden gemischt und langsam zum Aufwallen gebracht. In ca. 30 min sollte die Masse verdicken.

Man kann den Mandelkäse auch aufs Brot legen, zbsp. einen Hefezopf backen oder Toastbrot. Variationen gibt es reichlich.

Mandelkäse – MA

Das Buch von guter Speise empfiehlt uns einen Mandelkäse. Der Mandelkäse ist nicht viel anders herzustellen als der bekannte Eierkäse.
Die Westerwälder erheben Anspruch darauf, dass es ein Gericht ihrer Region sei. Nun, Michael de Leone lebte in Würzburg. Die Entfernung beträgt so um die 150 km. Für uns heute nicht viel, im Mittelalter schon ein Stück.

250 g Mandelkerne
10 Eier
1,0 ltr Wasser
500 ml Milch, Ziegen- oder Kuhmilch
Tassen für Eierkäse

Die Mandeln mit heißem Wasser überbrühen, so dass sich die Schale löst. Ist das Wasser abgekühlt und handwarm,braucht man die Mandelkerne nur herauszudrücken.

Die Mandeln mit etwas Wasser und einigen Tropfen Rosenwasser zermörsern. Nicht zu viel Wasser hineingeben, die Mandeln nur befeuchten. Man kann natürlich auch einen Blender benutzen. Hier muss man darauf achten, dass die Mandeln nicht pastös werden.

Während des zerkleinerns mit einem Blender das Wasser langsam dazu geben. Das macht man, wenn die Mandeln bereits etwas zerkleinert sind.

Ist die Milch fertig, also die Mandeln klein genug gemahlen und eine weiße dickflüssige Masse entstanden, kommen die Mandeln in ein Tuch und werden fest ausgewrungen.

Eierkäse: Die Eier mit der Milch versprudeln. Im Mittelalter verwendete man vorrangig Ziegenmilch. Dann gibt man die Mandelmilch dazu und lässt das ganze aufwallen, nicht kochen lassen. Die Masse braucht rund 30 Minuten um zu verdicken.
Jetzt wird auch die Mandelmasse dazu gegeben und alles in einen Käsetopf getan. Die überschüssige Flüssigkeit muss in einen Napf über Nacht ablaufen, und der Mandelkäse wird fest.
Vor dem Aufwallen die Masse würzen. Man kann Zucker und Zimt hineingeben, oder was beliebt.

Bitte zunächst erst einmal ausprobieren, wie lange die Menge benötigt um zu verdicken. 30 - 40 Minuten müssten ausreichen. Lebensmittel sind organisch und haben nie die gleiche Qualität.

Views All Time
Views All Time
336
Views Today
Views Today
1

Comments are closed.

Bookshelf 2.0 developed by revood.com

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen