Schwarze Romantik

Hettys dunkles Blog

Zwangsabgabe Rundfunkgebühren

Da flatterte mir doch dieser Tage ein Wisch ins Haus, der mir erklärte, ich solle für die letzten 3 Jahre Rundfunkgebühren nachbezahlen, da ich als Inhaber der Wohnung nicht angemeldet sei. Aha, stellt sich mir die Frage, habt ihr auch Ordnung in eurem System?

Die Frage für mich ist nicht, wer ist die GEZ, sondern wofür zahlen wir?

Der gemeinschaftliche Zweck der Mitglieder der GEZ, diverse Rundfunkanstalten und Fernsehen, ist gemäß § 2 der Verwaltungsvereinbarung der gemeinschaftliche Betrieb eines Rechen- und Dienstleistungszentrums. Warum muss der Bürger dafür zahlen, wenn die das haben wollen? Grundlage für den ganzen Ärger ist der Rundfunkstaatsvertrag. Nun sind ja 17,50 € nicht wirklich viel. In der Masse jedoch zogen die Rundfunkanstalten 2015 den Bürgern 8,1 Milliarden Euro aus der Tasche.

Betrachte ich mal mich. Ich höre kein Radio, ich schaue so gut wie nie fernsehen, und wenn ich etwas sehen möchte, dann gehe ich zu meiner Freundin. Das Gelüge in der Presse ist mir unwichtig, rege ich mich nur auf. Was letztlich bleibt ist die Nutzung des PC, ohne Radio und Fernsehen, und YouTube. Gehören die dazu? Und was ich noch weniger brauche, ist auch noch Gedudle vom Handy. Ich weiß, dass ich damit kein Einzelfall bin.

Natürlich gibt es genug Bürger, die sich den ganzen gequirlten Schwachsinn den Fernsehen, Radio und Presse anbieten rund um die Uhr einziehen. Verlogene Soaps, die jeder Realität entbehren, Hartz IV Fernsehen genannt, die Verherrlichung des Dritten Reiches durch das ZDF, gähnend langweilige Musiksendungen und all den anderen Blödsinn. Hat das Leben nicht mehr zu bieten?

Da wird gefaselt von unabhängigem Journalismus, bitte, wo gibt es den? Aktuelle Berichterstattung, ah ja. Mir ist das so Brot, ob gerade in China ein Sack Reis umfällt. Welcher Promi gerade traurigerweise gestorben ist, geheiratet hat oder das 3. Kind erwartet. Wer mit wem, wieso und warum. Ist das Allgemeinbildung? Das was wirklich Empörendes in der Welt, insbesondere in Deutschland, passiert, erfahre ich über die deutschen Medien nicht. Da kräht man unter stolzer Selbstbeweihräucherung laut daher, dass Bürger aus ihren Wohnungen getrieben werden, um irgendwelchen verlogenen Moslems Platz zu machen und ist auch noch stolz darauf.

Empörend für mich ist, dass jeder volljährige Bürger für diesen niveaulosen Quatsch 17,50 € zahlen muss, personenbezogene Daten zwangsweise an jeden Laffen hergegeben werden, wo man per Telefon als Bürger nicht einmal eine Selbstauskunft bekommt, Datenschutz gelle. Gäbe es Radio und Fernsehen mit Anspruch, guten, unabhängigen Journalismus, würde wohl niemand meckern und gerne widerwillig die Gier des Staates unterstützen.

 

Views All Time
Views All Time
184
Views Today
Views Today
1

Leave a Reply

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen